Zurück Zur Liste
Neuigkeiten

Solarstrom durch Balkonkraftwerke

Viele Mieter überlegen angesichts steigender Energiekosten, eigenen Strom zu erzeugen. Dafür eignen sich besonders mobile Mini-PV-Anlagen, auch „Balkonkraftwerke“ genannt.
 
Eine Installation ist unter folgenden Voraussetzungen zulässig:
 

  • Die Installation muss vorab schriftlich bei der WBG „Aufbau“ Gere eG beantragt und genehmigt werden
  • Der Einbau erfolgt in Eigenverantwortlichkeit des Mieters und auf dessen Kosten
  • Die geplante Anlage ist in Deutschland zugelassen
  • Die Installation muss zwingend durch einen zugelassenen Elektrofachbetrieb erfolgen
  • Bei Einspeisung in das Stromnetz ist der Anschluss nur über eine spezielle Energiesteckdose erlaubt
  • Ein Anbohren von Balkon- oder Gebäudeteilen ist nicht zulässig
  • Die Anbringung der PV-Anlage hat ab dem 1. Obergeschoss mit einer Hubarbeitsbühne zu erfolgen
  • Die Befestigung hat so zu erfolgen, dass ein Absturz der Anlage auch bei Sturm ausgeschlossen ist
  • Die PV-Anlage ist beim Netzbetreiber sowie der Bundesnetzagentur anzumelden
 
Eine Übersicht mit Antworten auf die häufigsten Fragen zu steckerfertigen PV-Anlagen, ein Installateurverzeichnis sowie die Anmeldeunterlage gibt es hier: https://www.die-aufbau.de/downloads.php